Baubeginn der Kläranlage für El Cotillo und El Roque

Anfang Oktober sollen die Bauarbeiten für die neue Kläranlage beginnen, die die Abwässer von El Cotillo und El Roque im Norden Fuerteventuras verarbeiten soll.

Nach langen Verzögerungen und heftigen Bürgerprotesten hatte die Kanarische Regierung plötzlich die finanziellen Mittel bereitgestellt.

Die Anwohner von El Cotillo mussten lange die untragbaren Zustände der alten, desolaten Anlage hinnehmen. Kakerlaken, Ratten, Mücken und ein unerträglicher Gestank hatten das Leben der Anwohner zur Hölle gemacht.

 

In 14 Monaten soll die neue Anlage ihren Betrieb aufnehmen. Sie besteht aus vier Elementen, einer Pumpstation nahe der alten Anlage, eine ca. 3,65km lange Rohrleitung, die eigentliche Anlage, die außerhalb der Ortschaft positioniert ist, und ein Reservoir für das geklärte Abwasser.

Die Gesamtkosten der Anlage betragen ca. 1,476 Mio. Euro. Die neue Anlage soll sehr energieeffizient sein und aufgrund der modernen Membrantechnologie so sauberes Wasser liefern, dass dieses ohne weitere Behandlung direkt zur Bewässerung von Pflanzen eingesetzt werden kann.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten