Düstere Aussichten für Kanarischen Arbeitsmarkt

Laut einer Studie des Verbandes der Unternehmerorganisationen (CEOE) wird sich auf den Kanarischen Inseln die Rezession auch in 2013 weiter fortsetzten und die Arbeitslosigkeit weiter steigen. Das Bruttoinlandsprodukt der Kanaren wird um 1% schrumpfen.

Die Zahl der Arbeitsplätze wird in der zweiten Jahreshälfte um weitere 12.000 sinken. Damit stiege die Gesamtzahl der verlorenen Arbeitsplätze in 2012 auf insgesamt rund 28.000. Besonders betroffen sind die öffentliche Verwaltung sowie der Einzelhandel.

 

Zusätzlich wird die Zahl der aktiven Bevölkerung bis zum Jahresende 2012 um weitere 9.000 Personen ansteigen. Damit dürfte die Zahl der Arbeitslosen auf den Kanaren nach dieser Studie Ende 2012 bei rund 378.000 Personen und die Arbeitslosenquote bei 34% liegen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten