36 Familien der Guardia Civil in Corralejo evakuiert

36 Familien mussten nach den heftigen Regenfällen am 28.10.2012 ihre Wohnungen in der der Kaserne der Guardia Civil in Corralejo verlassen und die Nacht in einem Hotel verbringen. Die Wohnungen liegen rund 2m unter dem Straßenniveau und standen trotz Hilfe der Feuerwehr bis zu einem halben Meter unter Wasser.

Nach Angaben des Vereins „Asociación Unificada de Guardias Civiles“ sollen nicht funktionierende Pumpen Schuld an der Überflutung der Wohnungen sein. Die Pumpen hätten seit Anfang an nicht funktioniert, sodass es bereits vor Fertigstellung der Kaserne schon einmal zu einer Überschwemmung gekommen sei. Für die Reparatur soll nach Aussage des Vereins das Verteidigungsministerium zuständig sein.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten