Wetterstationen verzeichnen bis zu 83mm Regen

Die Regenfälle vom 28.10.2012 haben an einigen Stellen des Gemeindegebiets von La Oliva Mengen von bis zu 83mm erreicht.

In El Cotillo wurden 63mm registriert, in Lajares waren es sogar 83mm. Von den 83mm sind 79mm innerhalb von weniger als zweieinhalb Stunden vom Himmel gekommen, was die enorme Intensität der Niederschläge verdeutlicht. Die Daten stammen vom Gewässerrat der Insel, der ein eigenes Netz von Niederschlagsmessstationen betreibt. 

Die Werte weichen deutlich von den 48mm ab, die der staatliche Wetterdienst AEMET an seiner Messstation im Hafen von Corralejo ermittelt hat. Dies zeigt auch, dass die Niederschlagsmengen von Ort zu Ort sehr unterschiedlich sein können. Die Station der AEMET im Ort La Oliva hatte nur 10mm Regen registriert.

Im Dezember 2010 waren in den Gemeinden Pájara und Tuinieje unwetterartige Regenfälle mit bis zu 98mm innerhalb weniger Stunden vom Himmel gekommen und hatten mehrere Straßen zerstört.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten