41 Jahre Haft für La Lajita-Mörder

Nachdem die Geschworenen den Mörder und Vergewaltiger der Brasilianerin Jessica Maiara Dos Santos für schuldig befunden hatte, hat das Gericht nun das Strafmaß verkündet. Der Richter folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft und hat den Marokkaner Hossain El Morabit zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von 41 Jahren verurteilt. Für den Mord bekommt er 24 Jahre, für die Vergewaltigung 14 und für gewaltsamen Raub3 Jahre.

Außerdem wurden noch Geldstrafen wegen Diebstahls und Betrugs verhängt.

Anders als in Deutschland, haben Strafverfahren in Spanien auch eine zivilrechtliche Komponente. Der Richter hat den Eltern des Mordopfers jeweils eine Entschädigung von 120.000€ zugesprochen, der Schwester 60.000€.

Der Täter hatte sich im April 2010 Zutritt zur Wohnung seines Opfers verschafft und ihr dort aufgelauert. Dort vergewaltigte er die junge Frau, Stach mit einem Messer und einem anderen spitzen Gegenstand mehrfach auf sie ein und erstickte sie schließlich, in dem er ihr mit den Händen die Atemwege zudeckte. Anschließend stahl er Wertgegenstände und eine Kreditkarte und floh mit dem Auto des Opfers. Mit der Kreditkarte versuchte er vergeblich, Geld von einem Automaten abzuheben.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten