Fuerteventuras Schüler sind Kanarenmeister im Schule-Schwänzen

Die Schüler der „obligatorischen Sekundarstufe“ (ESO) auf Fuerteventura führen die Statistik der Schulschwänzer auf den Kanarischen Inseln an. Im Schuljahr 2011-2012 lag die Rate der Schulschwänzer auf Fuerteventura nach offiziellen Angaben er Schulbehörde der Kanarischen Regierung im Jahresdurchschnitt bei 5,59%.

Ähnlich hoch war  der Anteil der Schüler, die absichtlich dem Unterricht fernblieben, mit 5,1% auch auf Lanzarote. Etwas pflichtbewusster waren die ESO-Schüler auf Teneriffa (4,8%).

Weniger Anreiz, die Schule zu schwänzen, haben offenbar die Jugendlichen auf Gran Canaria (3,49%) und den kleinen Inseln El Hierro (3,16%), La Palma (2,98%) und La Gomera (2,57%).

Auch in den Zweigen „bachillerato“ und in der Berufsschule ist die Rate der Schulschwänzer auf Fuerteventura mit 5,59%  deutlich höher, als auf den anderen Inseln.

Selbst in der Grundschule, wo die Raten naturgemäß niedriger sind, als in den höheren Klassen, liegt Fuerteventura mit 1,74% schlechter als die anderen Inseln. Auf Gran Canaria liegt die Quote in der „educación primaria“ bei 1%, auf La Palma sogar nur bei 0,63%.

Je höher der Anteil an Schulschwänzern ist, desto höher ist folglich auch der Anteil der Schüler, die das Klassenziel nicht erreichen. Im Schuljahr 2012-2013 sind entsprechend auf Fuerteventura 14,48% der Schüler im ESO Sitzenbleiber. Auf La Palma dagegen drehen in diesem Schuljahr nur 5,49% der Schüler eine Ehrenrunde. Auf Lanzarote sind es 12,72% und auf Gran Canaria immerhin noch 10,1%.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten