Spaniens Wohnungspreise in 2012 im Sturzflug

In 2012 sind die durchschnittlichen Quadratmeterpreise auf dem spanischen Wohnungsmarkt um 13,7% gegenüber dem Vorjahr gefallen. Dies ist der stärkste jährliche Preisverfall sei Beginn der Krise im Jahr 2008.

Mit dem erneuten Preisrutsch verzeichnete das Nationale Statistikinstitut INE das 5. Jahr in Folge, in dem die Preise für Wohnraum in Spanien nachgegeben haben.

In 2007 waren die durchschnittlichen Quadratmeterpreise noch um 9,8% gestiegen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten