Helikopter birgt Leiche eines ins Meer gespülten Anglers

Noch weit vor Morgengrauen des 09.05.2013 ging in der Notrufzentrale die Meldung ein, dass ein Angler von einer Welle erfasst und ins Meer gespült worden ist. Das Unglück ereignete sich an der „Playa del Valle“ im Gemeindegebiet von Betancuria.

Ein Hubschrauber und ein Rettungsboot der Seerettung, ein weiterer Hubschrauber der Guardia Civil und ein Rettungsboot des Roten Kreuzes konnten dem rund 35 Jahre alten Mann marokkanischer Herkunft nicht mehr helfen.

Die Dunkelheit, sowie die zerklüftete Küste und der Wellengang machten das Auffinden des Mannes unmöglich.

Der Mann war mit zwei weiteren Personen zum Angeln an der Küste, als sich das Unglück ereignete.

Erst gegen 17.13h konnte die Leiche des Mannes vom Hubschrauber der Seerettung geborgen werden. Der leblose Körper trieb nur 500m vom Unglücksort entfernt auf dem Wasser.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten