Leitplanken für FV-621 nach Ajuy

Das Cabildo de Fuerteventura (Inselverwaltung) hat der Firma Tecnivial den Zuschlag für die Installation von Leitplanken auf der Landstraße FV-621, die nach Ajuy führt, erteilt.

Die Arbeiten sollen innerhalb von 8 Wochen nach Unterzeichnung des Vertrages abgeschlossen sein. Mit einem Preis von 200.798€ hatte die Firma das beste Angebot abgegeben.

Die Installation der Leitplanken, die im besonderen Maße auch für den Schutz von Motorradfahrern ausgelegt sind, ist ein Gemeinschaftsprojekt des Cabildo und der Gemeinde Pájara.

Die FV-621 wir täglich von rund 760 Fahrzeugen befahren (Erhebung 2012). Sie ist ca. 8km lang und 7m breit. Sie ist stellenweise gefährlich, weil sie an einen Hang entlangführt, sodass es an einigen Passagen auf einer Seite steile Kanten nach unten mit mehreren Metern Höhendifferenz gibt.

Die Verkehrsabteilung der Inselverwaltung hat dieselben Leitplankensysteme bereits an anderen kritischen Stellen Fuerteventuras installiert.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten