Binter Canarias bestellt 6 Flugzeuge zur Erneuerung der Flotte

Die kanarische Regionalfluggesellschaft Binter Canarias hat beim europäischen Flugzeughersteller ATR sechs Turboprop-Maschinen vom Typ 72-600 im Gesamtwert von rund 150 Mio. Euro bestellt.

Binter Canarias wird die neuen Maschinen Schritt für Schritt ab 2015 in Betrieb nehmen, erklärte der Hersteller ATR in einer Pressemitteilung.

Die ATR 72-600 bietet je nach Konfiguration zwischen 68 und 74 Plätzen, hat ein maximales Startgewicht von 23 Tonnen und eine Nutzlast von 7.500kg. Die beiden Turboprop-Motoren haben eine Leistung von jeweils 2.750Ps und erlauben mit einer Tankfüllung eine Reichweite von bis zu 1.665km. Die Maschinen sind speziell für kurze Startbahnen geeignet, wie sie auf manchen kanarischen Flughäfen zu finden sind. Laut Herstellerangaben sind die Maschinen auch überaus Treibstoffeffizient und schonen die somit die Umwelt und machen einen rentablen Betrieb auch auf kurzen Strecken möglich.

Binter Canarias hat seine erste ATR im Jahr 1989 in Betrieb genommen, ein Jahr nach der Gründung des Unternehmens. Heute verfügt die Fluggesellschaft über 18 Maschinen vom Typ ATR 72. Mit den 18 Maschinen hat Binter seit Gründung rund 35 Mio. Passagiere befördert. Dabei bedient Binter nicht nur Verbindungen zwischen den Kanaren, sondern fliegt auch Ziele wie Marokko, Madeira und die Kapverden an.

Der CEO des Flugzeugherstellers, Filippo Bagnato, drückte seine Zufriedenheit über die Bestellung aus. Schließlich setze Binter nahezu ausschließlich auf Turboprops von ATR und sei im letzten Jahr vom „Verband der europäischen Regionalfluglinien“ zur „Regionalfluggesellschaft des Jahres gewählt“ worden.

ATR wurde 1981 als Tochtergesellschaft der heutigen EADS und der heutigen Alenia Aermacchi gegründet und ist heute der größte Hersteller für Regionalflugzeuge. Das Unternehmen mit Sitz in Touluose/ Frankreich beschäftigt in Europa rund 1.000 Mitarbeiter und erzielte in 2011 einen Umsatz von rund 1,3 Mrd. US-Dollar. Bisher hat das Unternehmen rund 1.200 Flugzeuge produziert, die von über 180 Gesellschaften in 90 Ländern betrieben werden. Alle 12 Sekunden startet irgendwo auf der Welt ein Flugzeug von ATR.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten