Defibrillator rettet 50-jährigem Mann am Strand das Leben

Am 25.06.2014 ging um kurz nach 13:00 Uhr ein Anruf bei der kanarischen Notrufzentrale „CECOES 112“ ein, der einen Notruf am Strand von Risco del Paso in der Gemeinde Pájara meldete. Ein Mann sei am Strand ohnmächtig geworden und benötige dringend notärztliche Versorgung.

Sofort wurden Sanitätskräfte in Bewegung gesetzt und zum Einsatzort geschickt. In der Zwischenzeit stellte ein Arzt, der sich an Ort und Stelle befand, einen Kreislaufstillstand fest und begann unverzüglich mit Wiederbelebungsmaßnahmen. Mithilfe eines Automatisierten Externen Defibrillators (AED), auch Laiendefibrillator genannt, konnte der 50-jährige Deutsche reanimiert werden.

Nach Eintreffen der Rettungskräfte des „SUC“ (Servicio de Urgencias Canario) wurde der Mann in kritischem Gesundheitszustand auf direktem Wege in das Krankenhaus nach Puerto del Rosario gebracht.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten