Soldat rettet Frau und Kind aus brennendem Haus

Am 01. August 2014 befand sich der Soldat José Francisco Gutiérrez Goyes zur richtigen Zeit am richtigen Ort, als er während seines Spaziergangs durch Fuerteventura zwei Menschen das Leben retten konnte. Der Soldat des Infanterie-Regiments „Soria 9“ der spanischen Landstreitkräfte war privat mit Frau und Sohn auf der Insel unterwegs, als er plötzlich Hilferufe einer Frau hörte, die aus einem qualmenden Gebäude kamen.

Während seine Ehefrau sofort den Notruf alarmierte, machte sich der Mann auf den Weg in das zweistöckige Wohnhaus, das bereits vollständig von Rauch erfüllt war. Die Frau und ihr Kind mit Down-Syndrom waren in den Flammen gefangen und dringend auf Hilfe angewiesen. Der Soldat führte beide Personen sicher aus dem Haus und machte sich anschließend daran die Flammen zu löschen, die sich von der Küche aus bereits bis ins Wohnzimmer ausgebreitet hatten. Nach der Rettungsaktion wurde der unerwartete Helfer mit einer leichten Rauchvergiftung und Verbrennungen ersten Grades ins Krankenhaus eingeliefert und für 24 Stunden zur Beobachtung dortbehalten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten