Auditorium in Gran Tarajal kann im Oktober wieder eröffnen

Ein hoher Feuchtigkeits- und Salzgehalt in der Umgebung führte dazu, dass das Auditorium in Gran Tarajal nach jahrelangem Betrieb vorläufig schließen musste. Mehrere Monate sind seitdem vergangen, in denen man sich um die Renovierung kümmerte, sodass das Auditorium im Oktober wieder seine Türen öffnen kann.

Die damals analysierten Schäden betrafen tragende Elemente der grundlegenden Gebäudestruktur und mussten in aufwendigen Sanierungssarbeiten behoben werden. Nach einer speziellen Behandlung der Nässeschäden wurde die Betonschicht bis zu eineinhalb Meter unter den Stützpfeilern durch speziellen Mörtel ersetzt, der die erneute Entstehung von Feuchtigkeitsschäden in Zukunft verhindern soll.

Gleichzeitig wurden Schäden in der umliegenden Straßendecke behoben und eine Reihe von Modernisierungsmaßnahmen getroffen, darunter die Verbesserung der Notbeleuchtungs- und Brandschutzsysteme sowie auch die Installation einer Klimaanlage.

Kurz vor der Fertigstellung der Bauarbeiten stattete Mario Cabrera, der Präsident der Inselverwaltung (Cabildo), zusammen mit ein paar Kollegen dem Auditorium einen Besuch ab, für dessen Sanierung eine Investition in Höhe von 104.000 Euro nötig war. Das von der Gemeindeverwaltung von Tuineje und dem Cabildo gemeinsam geleitete Projekt ist nun beinahe abgeschlossen, sodass sich Besucher und Anwohner der Insel nun viele weitere Jahre an einem Auditorium erfreuen können. Seit 2002 bietet es Raum für insgesamt 380 Zuschauer und die verschiedensten kulturellen Aktivitäten, darunter Theatervorstellungen, Musikveranstaltungen oder Filmvorführungen. Im Oktober kann es schließlich wieder in modernisierter Form eröffnet werden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten