Neue Busverbindung in Morro Jable ist ein voller Erfolg

Seit Anfang August verfügt das öffentliche Verkehrsnetz von Fuerteventura über eine neue wichtige Busverbindung, die die Strecke von Morro Jable nach Cofete täglich mit mehreren Haltestellen verbindet. Die besagte Strecke verfügt somit zum aller ersten Mal über eine öffentliche Verkehrsanbindung, die die Mobilität im Süden der Insel stark verbessert. Noch bis Dezember will die Inselverwaltung diese Verbindung in ihrer Testphase beobachten, um anschließend über eine dauerhafte Einrichtung zu entscheiden. Doch schon jetzt scheint der neue Bus-Service ein voller Erfolg zu sein.

Den Berechnungen zufolge nutzten im August 1.523 Menschen das neu eingerichtete öffentliche Verkehrsmittel, das mit so manchen Besonderheiten als einzigartig auf den Kanaren gilt. Sofort nach Einrichtung der Busverbindung stieg die Nachfrage der Nutzer stetig, sodass oft sogar alle Plätze belegt waren. Der Service kommt nicht nur Touristen ohne Mietauto zu Gute, sondern stellt auch eine wichtige Ergänzung für die Inselbewohner dar. Das Fahrzeug an sich ist bereits eine Besonderheit, da mehr von einem speziell umgebauten und überdimensionalen Geländewagen die Rede sein kann, als von einem normalen Bus. Mit Allradantrieb ist der Bus besonders für das Anfahren unbefestigter Straßen geeignet und kann somit auch Schotterpisten problemlos durchfahren. Er verfügt über 21 Sitzplätze und wurde besonders für Personen mit eingeschränkter Mobilität umgebaut, sodass auch Rollstuhlfahrer sicher transportiert werden können. Ab dem 8. September können Personen mit körperlichen Einschränkungen den Service 48 Stunden im Voraus anfordern, um Sitzplätze für die gewünschten Fahrten zu reservieren. Hierzu kann man sich entweder telefonisch montags bis freitags von 09:00 – 13:00 Uhr unter der 928 852 162 oder per E-Mail an tiadhe@grupo1844.com mit dem Verkehrsunternehmen „Tiadhe“ in Verbindung setzen. Eine Klimaanlage und ein eingerichteter Video-Guide mit Reiseführer-Funktion machen die Busfahrt außerdem zu einem angenehmen Erlebnis.

Momentan wird die Strecke zwei Mal täglich angefahren. Die Abfahrt beginnt an der Busstation in Morro Jable um 10:00 Uhr und 14:00 Uhr. Gehalten wird während der Fahrt an den Stationen Muelle de Morro Jable, El Cementerio, Gran Valle, El Puertito de la Cruz, El Faro de Jandía, Cofete und der Playa de Cofete. Bei den Rückfahrten gelten dieselben Haltestellen in umgekehrter Reihenfolge mit Abfahrt von der Playa de Cofete um 12:30 Uhr und 16:30 Uhr.

Kosten pro Fahrt betragen regulär 2,50 € oder 1,75 € mit dem BTF-Ticket (Bono Transporte Fuerteventura), mit dem man eine 30-prozentige Ermäßigung auf den offiziellen Fahrpreis aller Busverbindungen der Insel erhält.

3 Kommentare

  1. NUN BIN ICH WIEDER ANGEKOMMEN UND MORGEN FAHRE ICH IN DIESE SCHÖNE VERWUNSCHNEN WELT:NUR WO FÄHRT DER BUS AB?????? AUF DEM PARKPLATZ AN DER ABFERTIGUNGSHALLE ZUM tERMINAL ODER WO??nA ;SO BLÖD BIN ICH DOCH WOHL NICHT;ALSO AB GEHT ES DANN EBEN HINEIN INS GLÜCK: —- ADIOS SAGT LOBI

  2. kein Wunder, daß ein großer Touirismusanstum kommt, da kann man ja noch viel mehr unternehmen, ich sage :die INSEL ERWACHT UND ::::…… WIR gehen da mit. So wird wieder etwas Neues auf den Markt gebracht. Dabei werden selbst die Apartements voll ausgebucht. Freude für alle Insulaner: ICH BIN VOLLER
    FREUDE ;WENN MAN ETWAS NEUES ::::SUCHT UND FINDET: ICH LESE NOCH IN EUTSCHLAND EURE NEUIGKEITEN: ABER BALD TAUCHE ICH WIEDER AUF. BIS DAHIN A D I O S SCHÖNE INSEL BIS BALD!

  3. ist eine schöne Urlaubsbereicherung und wir werden sehr oft mal hin fáhren. Ja öfter mal in Fuerteventura gen Süden und Norden alles ansehen. Es gibt viel zu sehen auf der schönen Insel- suche ein Paradies und man muß nur die Augen öffnen. Ich freue mich schon auf die Insel . Fuerte— ist schon ein kleines Einod. Also bis bald—- wir sagen Deutschland Adios.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten