Internationales Aquarellmaler-Treffen auf Fuerteventura

In den Tagen vom 20. bis zum 30. August konnten Hobbymaler und Kulturinteressierte auf Fuerteventura einen Einblick in die Kunst der Aquarellmalerei gewinnen. In der Jugendherberge von Tefia in der Hauptstadtgemeinde Puerto del Rosario organisierte die Abteilung für soziale Wohlfahrt und Jugend der Inselverwaltung das Erste Internationale Aquarellmaler-Treffen. Dabei kamen ausgewählte Künstler aus verschiedenen Ländern, wie Norwegen, Belgien, Frankreich, Portugal und zahlreichen Autonomen Gemeinschaften Spaniens zusammen, um ihre Kunstrichtung der interessierten Jugend auf Fuerteventura näherzubringen.

Jeden Morgen machte sich die Künstlergruppe von Tefia aus auf in verschiedene Ortschaften, um durch das Zusammenspiel von Farbpigmenten und Wasser Werke zu erschaffen, die die inseleigenen Schauplätze auf dem Papier regelrecht zum Leben erwecken. Die verschiedenen Ockertöne der Erde, das Türkisblau der Meeresgewässer und die kräftigen Farben der felsigen Küstenlandschaft wurden durch die Wasserfarben auf beeindruckende Weise widergespiegelt und anschließend in der Jugendherberge ausgestellt. Ziel war es, der interessierten Künstlerjugend auf Fuerteventura die Technik der Aquarellmalerei aufzuzeigen, ihre malerische Ausdruckskraft und schließlich auch ihr Talent zu fördern. Interessante Motive aus El Cotillo, Gran Tarajal und La Lajita fanden so ihren Weg in die Ausstellung und bilden nun einen Teil des insularen Kulturerbes.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten