Lanzarote: Bewaffneter Raubüberfall auf Juweliergeschäft

Am Dienstagmittag des 26.08.2014 wurde ein Juweliergeschäft mitten in der Hauptstadt von Lanzarote überfallen. Nach Zeugenaussagen betrat ein Mann mit verhülltem Gesicht den Juwelierladen im Zentrum von Arrecife und bedrohte den schwerbehinderten Ladenbesitzer mit einer Schusswaffe.

Nachdem der Juwelier versuchte sich mit einer Krücke gegen den Angreifer zu wehren, kam es zu einer Auseinandersetzung, bei dem der 65-jährige Rollstuhlfahrer und seine Schwester, die Mitbesitzerin des Ladens, leicht verletzt wurden. Der Mann erlitt eine Schusswunde im Gesäß, die Frau wurde am Arm getroffen. Nach dem Eintreffen der Rettungskräfte wurden beide in das naheliegende Krankenhaus gebracht. Den Aufnahmen der Sicherheitskameras nach zu urteilen, hatte der Angreifer einen Komplizen, der vor dem Laden wartete und ihm bei der Flucht verhalf. Die Identität der Männer und das genaue Ausmaß des erbeuteten Diebesguts sind nach wie vor unbekannt. Die Polizei vor Ort hat die entsprechenden Ermittlungen aufgenommen und fahndet anhand der Augenzeugenberichte bereits nach den Tätern.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten