Vorbereitung auf die Wintersaison: Fluggesellschaften erhöhen ihr Angebot

Die Sommersaison neigt sich langsam dem Ende zu und hinterlässt im kanarischen Tourismussektor rundum positive Zahlen. Eine Tendenz, bei der vor allem auf Fuerteventura der gleiche Fortgang in der kurz bevorstehenden Wintersaison erwartet wird. Die jüngsten Statistikdaten über August 2014 bedeuten nicht nur, dass der Tourismusmarkt nun seit fast einem ganzen Jahr kontinuierlich wächst, sondern auch, dass viele internationale Fluggesellschaften ihr Angebot dementsprechend erweitern, um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden.

Die Gesamtzahl aller registrierten Touristen am Inselflughafen von Puerto del Rosario stieg allein in den ersten acht Monaten des laufenden Jahres auf 1.563.520 Passagiere an. Davon kamen 1.237.018 aus dem Ausland, d.h. fast 17 Prozent mehr als noch im Vorjahreszeitraum. Deutschland spielt dabei ganz klar die Hauptrolle, denn obwohl das Land seit längerer Zeit als größter Markt der Insel gilt, steigt die Anzahl der deutschen Urlauber immer noch stetig an – im Vergleich zum Vorjahr nochmals um gut ein Fünftel. Allein die Wachstumsrate im August erreichte verglichen mit dem Vorjahr ein Plus von über 21 Prozent. Doch auch der Tourismus aus Großbritannien, Frankreich, Italien, Polen und dem Rest Spaniens nahm im Laufe des aktuellen Jahres stark zu. Die Inselverwaltung sieht erwartungsvoll in die Zukunft und steuert zuversichtlich auf das Ziel zu, erstmals in der Geschichte von Fuerteventura die 2,5 Millionen-Besucher-Marke zu erreichen.

Neben den Touristenzahlen zeigt auch die Flugstatistik, wie erfolgreich das Jahr bisher war. Allein im August landeten 1.292 Flugzeuge aus ausländischen Flughäfen und dem spanischen Festland. Dabei reiste praktisch ein Drittel aller Flüge aus deutschen Städten an. Im Durchschnitt empfing Fuerteventura an nur einem Tag ganze 41 Flüge und kann somit den erfolgreichsten August der letzten fünf Jahre feiern.

Angesichts dieser Aussichten ist es kein Wunder, dass internationale Airlines sich auf die boomenden Wintermonate vorbereiten und ihr Sitzkontingent gegenüber dem Vorjahr um knapp ein Fünftel erhöhen. Spanische Fluggesellschaften folgen dem Trend und erweitern ihr Platzangebot ebenfalls um etwa 15 Prozent.

Fuerteventura verstärkt sein Streckennetz für die kommende Wintersaison durch eine gänzlich neue Flugverbindung mit dem westfälischen Münster, die von der deutschen Airline „Germania“ bedient wird. Jeden Montag startet dann ein Flieger um 07:25 Uhr in Münster, um planmäßig um 11:05 Uhr auf Fuerteventura zu landen. Der Rückflug ist anschließend für 11:50 Uhr vorgesehen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten