Cabildo geht gegen Vermüllung der Wanderwege vor

Muell Wanderwege

Die Umweltschutzabteilung des Cabildo musste ihre Erhaltungskampagne für die verschiedenen Wander- und Feldwege der Insel verstärken, um gegen die Anhäufung von Abfällen in bestimmen Teilen des Wandernetzes vorzugehen. Nachdem viele Orte bereits von Unrat befreit wurden, konzentrieren sich die Arbeiten momentan auf die Strecke von Lajares nach Corralejo durch das Gebiet von „Los Roques“. Auf diesem Wanderweg wurde neben verschiedenen häuslichen Abfällen und Baustellenmüll teilweise sogar alter Elektroschrott abgeladen. Es soll sogar Fälle geben, in denen Reste von Autoreparaturen einfach in freier Natur zurückgelassen werden.

Bedauerlich ist laut der Umweltschutzbeauftragten Natalia Évora, dass der Zustand der ländlichen Naturgebiete auf Fuerteventura sich durch einige wenige Menschen verschlechtern könnte. „Obwohl es oft sogar bequemer wäre, die Haus- und Bauabfälle in die öffentliche Müllsammelstelle zu bringen, gibt es dennoch einige Menschen, die ihren Müll auf Wanderwegen oder anderen unbefestigten Straßen entsorgen.“ Das Cabildo bittet daher um die Mithilfe aller Bewohner, um die Insellandschaft frei von Abfällen halten zu können. „Die Zusammenarbeit aller Bürger ist unbedingt notwendig, um Bewusstsein zu schaffen, aber auch, um gegen die rücksichtslosen Menschen vorzugehen.“

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten