Neue Flugverbindungen mit Birmingham, Belfast und Lille

Die britischen Fluggesellschaften Monarch und Thomas Cook Airlines werden im Laufe des Jahres neue Verbindungen mit den Städten Birmingham, Belfast und Lille anbieten und so das Streckennetz der Insel um bedeutende europäische Ziele erweitern.

Wie der Tourismusbeauftragte der Inselverwaltung, Blas Acosta, betonte, sei ein gutes Flugnetz für Fuerteventura enorm wichtig, da der Tourismus aufgrund der geographischen Lage der Insel fast ausschließlich vom Luftverkehr abhänge und somit jede Route einen Erfolg für den Sektor und die inseleigene Wirtschaft bedeute.

Ab dem 22. Februar bietet der französische Reiseveranstalter Jet Tours der Thomas-Cook-Gruppe am Sonntag einen neuen Wochenflug zwischen Lille und Fuerteventura an. Lille gilt mit seiner Metropolregion im Norden Frankreichs an der Grenze zu Belgien als großflächiges Ballungsgebiet und bereichert die Kanareninsel somit um eine wichtige Verbindung.

Ab Mai erhöht die britische Monarch Airlines außerdem ihre Flugfrequenz zwischen Fuerte und Birmingham, der zweitgrößten Stadt des Vereinigten Königreichs. Neben den bereits bestehenden Wochenflügen am Mittwoch, wird es dann jeweils samstags noch einen zusätzlichen Anschluss geben.

Für die kommende Wintersaison wird ab Oktober schließlich auch eine Direktverbindung mit der nordirischen Hauptstadt Belfast eingerichtet.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten