Betancuria zählt zu den schönsten Orten Spaniens

Die historische Gemeinde Betancuria hat es auf die Liste der 50 schönsten Orte Spaniens geschafft, die jährlich von Touristen aufgestellt und gewählt wird und auf verschiedenen Websites und sozialen Netzwerken aufgerufen werden kann.

Auf den Kanaren hat es die Gemeinde an der Westküste neben Teror und Arucas auf Gran Canaria sogar unter die Top drei geschafft. Auch La Orotava auf Teneriffa, San Sebastian auf La Gomera oder Puerto del Mogán im Süden Gran Canarias sind demnach sehenswerte Orte, die bei Urlaubern einen besonderen Eindruck hinterlassen. Von jeder autonomen Gemeinschaft werden es nur die ersten drei Platzierungen in die finale Aufstellung der schönsten Orte Spaniens schaffen.

Auf der Internationalen Tourismusmesse „FITUR“ in Madrid warb auch das Tourismuspatronat von Fuerteventura mit den Vorzügen der historischen Ortschaft. Betancuria gilt als exklusives Reiseziel mit wunderschönen Landschaften, Wanderwegen und außergewöhnlichen Felsenküsten. Während des vergangenen Jahres sind die Touristenzahlen in der Gemeinde deutlich angestiegen. Mit der Verbesserung der Infrastrukturen setzt sich die Gemeindeverwaltung dafür ein, die Straßen und Wege der Ortschaften für Wanderungen und Ausflüge noch angenehmer zu machen, um die positive Tendenz weiter zu festigen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten