Entsorgungskomplex von Zurita weiht seine Bildungseinrichtungen ein

Um 1.000 Kilo Papier herzustellen, müssen 15 ausgewachsene Bäume gefällt werden. Basierend auf diesen Daten, konnten die Recyclingarbeiten im Entsorgungskomplex von Zurita somit allein im vergangenen Jahr die Abholzung von 64.571 Bäumen verhindern. Die Kleinsten unter uns darüber aufzuklären, wie wichtig es ist, die Umwelt sauber zu halten und Abfälle wiederzuverwerten, gehört zur Basis des Bildungsprogramms, das von der Inselverwaltung (Cabildo) in diesen Einrichtungen organisiert wird. Für das laufende Schuljahr sind Besuche von insgesamt 1.000 Schülern und anderen Gruppen geplant.

Nach einer Investition von knapp 80.000 Euro, von denen unter anderem auch die Umkleide- und Toilettenräume für das Personal renoviert wurden, verfügt der Entsorgungskomplex nun auch über einen neuen Unterrichtsraum, in dem die Besucher der verschiedenen Bildungseinrichtungen empfangen werden. Das neue Gebäude inklusive Unterrichtsraum erstreckt sich auf einer Gesamtfläche von 100 Quadratmetern. Wie Cabildo-Präsident Mario Cabrera erklärte, erfolgte die Einrichtung dieser Räumlichkeiten innerhalb eines viel breiteren Investitionsprogramms, das sich auf bis zu 15 Millionen Euro beläuft und ermöglicht, die gesamte Anlage vollständig zu renovieren. Neben Abdichtungsarbeiten der dritten Mülldeponie steht außerdem noch die Inbetriebnahme der sogenannten „Todo-Uno“-Anlage kurz bevor, die als neues Zentrum für Abfallmanagement für die Mülltrennung vor dem Recycling zuständig ist.

Jeden Freitag des aktuellen Schuljahres organisiert das Cabildo Führungen durch den Entsorgungskomplex für Schülergruppen im Alter von 10 bis 12 Jahren. Ziel ist es, die Kinder über den richtigen Umgang mit Müll aufzuklären. Diese Bemühungen sollen sich schließlich in der Reduzierung von Umweltschäden niederschlagen und in den jeweiligen Einrichtungen zu einer Verringerung der wirtschaftlichen Kosten führen. Jeweils mittwochs vor den Ausflügen werden die Kinder noch in der Schule ausführlich an das Thema Abfall und die bevorstehenden Besuche in der Müllsammelstelle von Risco Prieto sowie dem Entsorgungskomplex von Zurita herangeführt. Vor dem eigentlichen Rundgang durch die Räumlichkeiten der Anlage, wird den Schülern in der neuen Aula noch ein kurzes Einführungsvideo über das Recycling von Abfällen gezeigt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten