Passagier schmuggelt 1 Kilo Kokain in selbstgebastelter Windel

Beamte der Guardia Civil nahmen Anfang Februar am Inselflughafen von Fuerteventura einen Passagier aus Barcelona fest, der sich mit 1.080 Gramm Kokain in seiner Unterwäsche durch die Kontrolle mogeln wollte.

Während ihrer Passagier- und Gepäckkontrolle bemerkte die Flughafenpolizei einen Mann, der in ihrer Gegenwart durch sein unruhiges und nervöses Verhalten auffiel. Die Beamten stellen daraufhin fest, dass der Verdächtige 10 Drogenkapseln und somit insgesamt 1 Kilo Kokain in einer selbstgebastelten Windel unter seiner Unterwäsche transportierte.

Der Schmuggler wurde umgehend festgenommen und an den zuständigen Richter in Puerto del Rosario überstellt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten