Erneut vier Beamte der Guardia Civil verhaftet

Eine interne Ermittlung in den eigenen Reihen der Guardia Civil führte erneut zur Festnahme einiger Kollegen aus der Polizeistation in Morro Jable.

Gegen vier Beamte wurde ein Haftbefehl erlassen, da teils erdrückende Beweise auf eine üppige Liste von Straftaten hinweisen. Die Anschuldigungen reichen von Körperverletzung und der Verschleierung von Straftaten bis hin zur Dokumentenfälschung. Nach den Festnahmen am 19. und 20. April wurden die mutmaßlich korrupten Beamten dem zuständigen Richter vorgeführt. Es handelt sich dabei nicht um das erste Mal, dass Beamte der Guardia Civil aufgrund von Gesetzesverstößen verhaftet werden mussten.

Bereits im März kam es in derselben Dienstelle im Süden von Fuerteventura zu Festnahmen wegen ähnlicher Vorfälle. Darüber, ob nun beide Fälle zusammenhängen und auf dieselbe interne Ermittlung zurückzuführen sind, kann bisher nur spekuliert werden, da auch nach den Festnahmen Mitte April eine strenge Nachrichtensperre verhängt wurde.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten