Toter Delfin im Hafenbecken von Caleta de Fuste

Ein rund zwei Meter langer und ca. 200kg schwerer Delfin wurde am 09.05.2015 im Hafenbecken von Caleta de Fuste entdeckt. Ein Rettungsschwimmer informierte die Umweltabteilung der Inselverwaltung.

Die Mitarbeiter der Umweltbehörde stellten fest, dass das Tier offenbar schon tagelang tot im Wasser gelegen hatte.

Sie ließen den Kadaver mit einem Kran herausziehen und zur Entsorgungseinrichtung von Zurita in der Nähe von Puerto del Rosario transportieren. Dort soll dann eine Veterinärmedizinerin eine Nekropsie durchführen, um die Todesursache festzustellen.

Erst Anfang April wurde ein verletzter Delfin derselben Art an einem Strand von Costa Calma gefunden, der inzwischen auf dem Weg der Genesung ist.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten