Bau des neuen medizinischen Versorgungszentrums in Antigua begonnen

Im Auftrag der kanarischen Regierung hat das Unternehmen Ferrovial Agroman S.L. mit den Bauarbeiten am neuen Gesundheitszentrum von Antigua begonnen, für welches Mittel in Höhe von knapp über einer Million Euro zur Verfügung stehen. Nachdem der Ausschreibungszeitraum des Auftrags bereits im Februar begann, wurde der entsprechende Bauvertrag für die Arbeiten am 04. Mai unterschrieben. Begonnen wurde bisher bereits mit den Vorbereitungen des Grundstücks sowie der Arbeit am Fundament. Auch wenn für die Bauarbeiten ein Zeitrahmen von maximal 16 Wochen festgelegt wurde, rechnet das Unternehmen dennoch mit der Fertigstellung in knapp der Hälfte der Zeit.

Für die Gemeinde Antigua war das Gesundheitszentrum laut der Bürgermeisterin Genara Ruíz ein langjähriges Anliegen, da die Finanzierung des Baus über mehrere Jahre ein ungeklärtes Thema war, das seit dem Beginn der Arbeiten und dem Wissen, dass sie in acht Monaten fertig sein werden, nun endlich vom Tisch ist. Die Gemeindeverwaltung, die das nötige Grundstück zur Verfügung stellte, arbeitet bei diesem Projekt mit dem Cabildo von Fuerteventura und der Kanaren-Regierung zusammen. Die Inselverwaltung hat insbesondere beim Abriss des alten Gebäudes geholfen und der Kanarischen Regierung eine Vorfinanzierung des Ganzen angeboten, auch wenn diese letztendlich für die gesamten Kosten aufgekommen ist.

Das neue Gebäude verfügt auf einer Gesamtfläche von 690 Quadratmetern über Rezeptions- und Administrationsbereiche, eine Pädiatrie-Abteilung mit Arztpraxis und Krankenstation, einen Bereich für Erwachsene mit mehreren Praxen, eine Notaufnahme mit Behandlungsraum sowie Leitungs- und Sozialarbeitsbereiche.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten