Festival-Programm für „Fuerteventura En Música“ (FEM) in El Cotillo steht fest

Das beliebte Strandfestival „Fuerteventura en Música“ (FEM) bleibt auch in diesem Jahr bei seiner insgesamt schon 12. Ausgabe der ursprünglichen Grundphilosophie der Veranstaltung treu: dem Respekt gegenüber der Umwelt. Mit guter Musik am Strand von La Concha in El Cotillo soll die Grundidee des Festivals verbreitet und das touristische Potenzial von Fuerteventura aufgrund der Unberührtheit seiner Insellandschaften gefördert werden. 12 Jahre nach der Gründung der Veranstaltung schließen sich nun mittlerweile weitere musikalische Projekte, wie das Kanarische Musikfestival oder WOMAD dieser Philosophie an.

Am 03. und 04. Juli betreten wieder viele bekannte Bands die Bühne am Strand des beschaulichen Küstenortes im Norden der Insel.

Das Festival-Programm umfasst jeweils sechs verschiedene Acts an beiden Tagen. Im Laufe der Jahre hat sich „Fuerteventura En Música“ über die Inselgrenzen hinaus zu einem musikalischen Sommer-Highlight entwickelt, das Spanier aus allen Ecken des Landes auf die Kanareninsel lockt. Mit dem Auftritt des bekannten Rap-Duos „Calle 13“ gelang im letzten Jahr der entscheidende Sprung auf die nationale Bekanntheitsebene. In der diesjährigen Ausgabe wird auch die steigende Präsenz regionaler Künstler mit vier Bands aus Fuerteventura immer deutlicher.

DJ Neketán, der das gesamte Festival über auflegen wird, heizt den Gästen zwischen den Bands ein und sorgt mit dem richtigen Genre-Mix bis in die frühen Morgenstunden für ausgelassene Tanzstimmung. Am Freitag hat das Festival neben der neunköpfigen Reggae-Gruppe Abora Reggae aus Puerto del Rosario außerdem den kanarischen Künstler El Vega, die Punk-Funk-Band „Ruin Man“, die regional bekannte Gruppe Bandidos rhyth’n blues und Javier Vila mit seiner Gruppe Viltown zu bieten. Am Samstag stehen Acts wie die Metal-Rap-Gruppe Proyecto Liken, die kanarische Künstlergruppe Ftv Assamble, der senegalesische Musiker Noumoucounda Cissoko, Rasta Glover und La Raíz auf der Bühne. Als Highlight gilt außerdem die spanische Indie-Pop und Hip-Hop-Band Deláfe y Las Flores Azules aus Barcelona, die bereits seit vier Alben spanienweit große Erfolge feiert und das Festival am 03. Juli rocken wird. Am zweiten Festival-Tag sorgt der Auftritt der sechsköpfigen Gruppe La M.O.D.A. (La Maravillosa Orquesta del Alcohol) für den zweiten Programm-Höhepunkt der diesjährigen FEM-Ausgabe.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten