Erweiterung der Entsalzungsanlage von Puerto del Rosario fertiggestellt

In Zusammenarbeit mit der Inselverwaltung hat das öffentliche Konsortium für Wasserversorgung auf Fuerteventura (CAAF) nun die Erweiterungsarbeiten rund um die Entsalzungsanlage in Puerto del Rosario fertiggestellt sowie auch die Sanierung der Verteilernetze und die Schaffung regulierender Wasserspeicher auf dem gesamten Inselgebiet abgeschlossen. Insgesamt wurde für diese Arbeiten eine Investition von 23 Millionen Euro aufgewendet, wovon knapp 400.000 Euro in die letzte Phase der Erweiterung flossen und Ausstattungsarbeiten, wie eine neue Asphaltierung und die Installation der Beleuchtung am Gelände vorsahen.

Zuvor wurde die industrielle Phase der Erweiterung fertiggestellt, in der zwei hochmoderne Produktionsmodule eingerichtet wurden, die in der Lage sind, zusammen bis zu 14.000 Kubikmeter Wasser pro Tag zu entsalzen und verglichen mit den Vorgängern dabei einen 20 Prozent geringeren Energieverbrauch aufweisen. Der Abschluss dieses Projekts stellt laut Insel-Präsident Mario Cabrera einen großen Erfolg dar, da nicht nur das Hauptproduktionszentrum der Insel vollständig saniert wurde, sondern auch ein entsprechend hergerichtetes Gelände für die Realisierung weiterer großer Projekte im Bereich der Energie und Wasserversorgung entstanden ist. Gleichzeitig mit dem Ende der Bauarbeiten startet das Cabildo nun ein weiteres Projekt, das zur Förderung erneuerbarer Energien dienen soll. Sie wird die Einrichtung einer Windkraftanlage ermöglichen, die Entsalzungsstation in der Hauptstadt mit sauberer Energie zu versorgen.

Was die Sanierungsarbeiten im Rest der Insel betrifft, hat das CAAF insgesamt 11 Millionen Euro in die Einrichtung eines 72 Kilometer langen Verteilernetzes und die Installation drei neuer Wasserdepots investiert, die jeweils mit einer Kapazität von 5.000 Kubikmeter Wasser in Morro Francisco, Morro del Puerco und Tiscamanita aufgestellt wurden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten