Mann nach Messerattacke in Bar festgenommen

Am späten Abend des 22.08.2015 wurde die Guardia Civil über einen gewaltsamen Vorfall in einer Bar der Ortschaft Tiscamanita informiert, bei dem sogar eine Stichwaffe zun Einsatz kam.

Der verletzte Mann musste mit sechs Messerstichen in Brustkorb und Schenkel in das Inselkrankenhaus nach Puerto del Rosario eingeliefert werden. In der Bar nahmen die Beamten alle Zeugenaussagen auf und erstellten so eine Täterbeschreibung, die nur wenige Stunden später zur Festnahme des Angreifers führte.

Der 50-jährige Spanier muss sich nun als mutmaßlicher Täter in einem versuchten Tötungsdelikt verantworten. Der zuständige Richter in Puerto del Rosario ordnete umgehende Untersuchungshaft an. Da Täter und Opfer sich bereits seit längerer Zeit kannten, vermutet die Polizei, dass ein Streit aus diversen persönlichen Gründen als Tatmotiv in Frage kommt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten