Kanarische Tomaten auf internationaler Fachmesse „Fruit Logistica“ in Berlin

Als Teil des Vertreter-Teams des kanarischen Tomatenmarktes reiste der Inselbeauftragte für Landwirtschaft, Juan Estárico, aus Fuerteventura zusammen mit Repräsentanten der kanarischen Verbände FEDEX und ACETO sowie der Kanarischen Gesellschaft für Wirtschaftliche Entwicklung PROEXCA nach Deutschland zur weltweit größten Obst- und Gemüsemesse Fruit Logistica, die vom 03. bis zum 05.02.2016 in Berlin stattfand.

Um den wichtigen Exportmarkt der Tomate, der auf den Kanaren nun schon eine 130-jährige Erfolgsgeschichte feiert, zu fördern, die Obst- und Gemüseexporte zu erhöhen und die Absatzmärkte zu diversifizieren, folgten die Sprecher der Inseln einem straffen Terminplan aus zahlreichen Treffen mit Vertretern der Branche.

Am kanarischen Stand spielte neben Tomaten, Wein und Olivenöl natürlich auch der Ziegenkäse aus Fuerteventura eine große Rolle, um für heimische Gastronomie und regionale Produkte zu werben.

Gezählt wurden in den drei Ausstellungstagen mehr als 65.000 Messebesucher aus über 138 verschiedenen Ländern. Mit insgesamt 2.700 Ausstellern aus 86 Ländern war die Teilnehmerzahl in diesem Jahr sogar noch um ein Fünftel höher als in den Jahren zuvor. Das Produkt- und Serviceangebot des führenden internationalen Branchentreffens umfasst das gesamte Spektrum des Obst- und Gemüsesektors, d.h. von der Produktion bis hin zu bedeutenden Vertriebs-, Marketing-, Verpackungs- und Transportunternehmen.

Der kanarische Tomatensektor beansprucht auf den Inseln eine Anbaufläche von stolzen 710 Hektar Land und beschäftigt um die 10.000 Menschen. Seit 1885 bis Ende Januar 2016 beläuft sich die gesamte Exportmenge an kanarischen Tomaten auf unglaubliche 30.840 Tonnen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten