Verdächtiger im Missbrauchsfall einer jungen Frau verhaftet

Im Fall eines sexuellen Übergriffs nahmen Beamte der nationalen Polizei vor kurzem einen 26-jährigen Mann ausländischer Herkunft fest. Die Ermittlungen wurden nach der Anzeige der Mutter des Opfers aufgenommen, das eine Behinderung von 66 Prozent aufweist.

Die Tat ereignete sich, nachdem der Täter die junge Frau scheinbar zum Frühstück einlud, aber in Wirklichkeit mit dem Auto in den Stadtteil El Charco fuhr, um sie dort zu missbrauchen.

Außerdem stahl er nach der Tat noch Geld und Mobiltelefon des Opfers, das daraufhin völlig mittellos zu Fuß nach Hause laufen musste. Dort berichtete die junge Frau ihrer Mutter über den Vorfall, die sie gleich ins Krankenhaus brachte und die Polizei informierte. Die Beamten konnten über das verwendete Fahrzeug den Halter ermitteln und dadurch den Täter festnehmen. Der Mann, der bisher nicht vorbestraft war, wurde der Justiz übergeben und sieht nun einer Haftstrafe entgegen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten