Grünes Licht für Autobahnabschnitt La Caldereta-Puerto del Rosario

Das Ministerium für Öffentliche Bauarbeiten der Kanarischen Regierung hat die technische Genehmigung für den geplanten Autobahnabschnitt zwischen La Caldereta und Puerto del Rosario erteilt. Für den Bau der insgesamt 17,5 Kilometer langen Strecke wurden 89,1 Millionen Euro angesetzt. Die Autobahn soll an die nördlichere und gerade im Bau befindliche Strecke zwischen Corralejo und Caldereta anschließen und über Puerto del Rosario nach Süden an den zukünftigen Abschnitt zwischen dem Flughafen und Pozo Negro reichen.

Während die Verbindung zwischen La Lajita und Costa Calma im Süden der Insel bereits geöffnet wurde, ziehen sich die Arbeiten am nördlichen Abschnitt Corralejo-La Caldereta wegen finanzieller Probleme weiter hin.

Laut Angaben des Ministeriums sind fünf Anbindungen bei der neuen Straße vorgesehen: an den Flughafen, an die FV-20 nach Antigua sowie das Zentrum der Insel, an die FV-10 nach La Oliva und den Norden der Insel, an die die FV-1 bei Puerto del Rosario und an die FV-102 durch La Caldereta.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten