15 „Solar-Tankstellen“ für Elektro-Autos auf der Insel geplant

Wie Insel-Präsident Marcial Morales bei einem Besuch der ersten „fotolinera“, in Puerto del Rosario bekannt gab, soll es auf Fuerteventura gegen Ende des Jahres insgesamt 15 solcher Ladestationen für Elektrofahrzeuge geben. Der Name „fotolinera“ setzt sich aus den Wörtern „fotovoltaica“ und „gasolinera“, der spanischen Entsprechung für Tankstelle, zusammen und beschreibt durch Solarzellen betriebene Auflade-Stationen für Elektro-Autos.

Diese modernen Elektro-Tankstellen werden von der kanarischen Regierung finanziert, um erneuerbare Energien als Wirtschaftsform zu etablieren. Laut Morales setze man sich auf Fuerteventura zusammen mit vielen motivierten Unternehmern besonders für eine solche Energiewende ein.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten