Strandpromenade in Morro Jable soll nach Ex-Kanzler Willy Brandt benannt werden

Die Gemeindeverwaltung von Pájara beschloss die als Senda del Mar bekannte Strandpromenade in Morro Jable nach dem deutschen Ex-Bundeskanzler Willy Brandt zu benennen, der in den 70er-Jahren als einer der ersten deutschen Touristen nach Fuerteventura kam.

Brandt, der im Oktober 1969 zum vierten Bundeskanzler in der Geschichte der deutschen Bundesrepublik gewählt wurde, kam 1972 auf der Suche nach einer geeigneten Erholungsstätte auf die Kanareninsel, um nach einem schweren Halsleiden wieder zu Kräften zu kommen.

Nach seinem ersten Besuch auf Fuerteventura folgten dann auch weitere Male, in denen Brandt seinen Urlaub hier verbrachte.

Wie Bürgermeister Rafael Perdomo erklärte, leitete der Aufenthalt des Ausnahmepolitikers damals gewissermaßen die Erfolgsgeschichte des deutschen Tourismus auf Fuerteventura ein. Mit der Umbenennung der Promenade würdige man somit nicht nur einen der bedeutendsten Politiker im Europa des letzten Jahrhunderts, man belohne und bedanke sich mit dieser Geste auch bei allen deutschen Touristen und Residenten der Gemeinde.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten