Auszubildende der Gärtnerschule besuchen Botanischen Garten im Oasis Park

Eine Gruppe von 15 Teilnehmern des Praktikumsausbildungs-Programms PFAE (Programa de Formación en Alternancia con el Empleo) für Gärtnerberufe besuchte kürzlich den Botanischen Garten im Oasis Park in La Lajita, um die neuesten Techniken aus erster Hand zu erlernen. Experten führten die Auszubildenden durch die Neuheiten im Park, gaben vor Ort einen Einblick in ihre tägliche Arbeit und zeigten ihnen beispielsweise ihre Vorgehenswiesen zur Erhaltung heimischer Pflanzenarten.

Für die Gärtner-Gruppe ist des Weiteren auch ein Besuch im Garden Center in Puerto del Rosario geplant, um dort die Vielfalt der Pflanzenarten sowie angewandte Techniken kennenlernen zu können und somit die theoretische Ausbildung zu ergänzen.

Im Botanischen Garten in La Lajita sind mehr als 1.500 Pflanzenarten auf einer Fläche von mehr als 250.000 Quadratmetern zu finden. Zusammen mit dem Garden Center in der Inselhauptstadt, das 1985 seine Eröffnung feierte, dient er nicht nur ästhetischen Zwecken, sondern vor allen Dingen auch dazu, die biologische Vielfalt zu erhalten, heimische Arten zu schützen und den Besuchern die Erfahrung zu bieten, viele außergewöhnliche Pflanzenarten hautnah zu erleben.

Das Ausbildungsprogramm PFAE wird von der Inselverwaltung vorangetrieben, vom kanarischen Arbeitsamt bezuschusst und durch eine Mitfinanzierung vom Europäischen Sozialfonds international unterstützt. Die Teilnehmer werden in der Granja Experimental – dem landwirtschaftlichen Versuchsgut in Pozo Negro – durch verschiedene Hilfsarbeiten in Baumschulen, Gartenanlagen und Fachzentren ausgebildet.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten