Betrunkener Unruhestifter erweist sich als Einbrecher und Dieb

Die Nationalpolizei hat in der Inselhauptstadt Puerto del Rosario einen 55-jährigen Mann festgenommen, der bereits ein stolzes Vorstrafenregister von 36 Einträgen vorweisen konnte und sich nun erneut wegen Diebstahls und Einbruchs verantworten werden muss.

Wie das kanarische Polizeipräsidium mitteilte, rief eine Ladenmitarbeiterin die Polizei und beschwerte sich über einen sichtlich angerauschten Unruhestifter, der nicht aufhören wollte sie zu beschimpfen. Beim Eintreffen der Polizei wurde der Trunkenbold einer Leibesvisitation unterzogen, bei der man unter anderem Fahrzeugpapiere eines fremden Autos, eine Sonnenbrille sowie ein Mobiltelefon fand.

Auf die Fragen der Beamten wusste der Mann keine plausiblen Antworten, sodass man sich gleich daran machte, den Halter des Fahrzeugs ausfindig zu machen. Nachdem dieser kontaktiert wurde, gab er bereits an, dass die Papiere ihm aus dem Inneren seines Wagens gestohlen wurden, als er es im Stadtzentrum abgestellt hatte. Die gefundene Sonnenbrille entpuppte sich zudem als weiteres Diebesgut aus demselben Fahrzeug. Wie sich später herausstellte, wurde auch das Handy einige Tage zuvor erst aus einer Wohnung in der Nähe gestohlen.

Trotz der eindeutigen Lage machte der Mann auch vor den Polizeibeamten nicht Halt, beschimpfte und bedrohte diese sogar wiederholt. Die entwendeten Gegenstände konnten schließlich ihren rechtmäßigen Besitzern zurückgegeben werden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten