Heftige Regenfälle im Norden Fuerteventuras

20161104 102943 Pfuetze

Am 04.11.2016 kam es auf Fuerteventura erneut zu heftigen Regenfällen. Besonders betroffen war vor allem der Norden. In Corralejo waren einige Straßen infolge der Wassermassen unbefahrbar.

Auch die Landstraße FV-2 war auf bei Montaña Roja nur einspurig befahrbar, weil die starken Regenfälle Schlamm und Geröll auf die Fahrbahn gespült hatten.

Auch im Süden regnete es am Vormittag teils stark, sodass sich auch in einigen Straßen von Morro Jable tiefe Pfützen bildeten. Größere Schäden waren allerdings wohl nicht zu beklagen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten