Olivenbauern aus Fuerteventura gewinnen mehrfache Auszeichnungen

Das Cabildo beglückwünschte den Olivenbauern aus Fuerteventura für ihre gewonnenen Auszeichnungen beim Wettbewerb „Concurso de Aceite de Oliva Virgen Extra“, der 2015 auf Teneriffa zum ersten Mal veranstaltet wurde. Über die Landwirtschaftsämter der Inselregierungen bemühen sich die Kanarischen Inseln seit Jahren, den Olivenanbau und die Produktion von qualitativ hochwertigem Olivenöl zu fördern. In dieser zweiten Ausgabe des Wettbewerbs traten 17 Hersteller aus Teneriffa, Gran Canaria und Fuerteventura mit insgesamt 36 Olivenöl-Sorten gegeneinander an.

Die Olivenmarke “Teguerey Arbequina”, hergestellt von Luis Hernández Santana aus Fuerteventura, wurde in der Erstausgabe bereits zum besten nativen Olivenöl der Kategorie „Virgen Extra“ gewählt und erhielt in diesem Jahr für ihre Produkte gleich zwei Goldmedaillen sowie eine Silbermedaille. Der Landwirt kultiviert auf einer rund 85.000 Quadratmeter großen Anbaufläche in Tuineje mehr als 2.000 Olivenbäume der Sorten Arbequina und Picual.

Zwei weitere Silbermedaillen gingen an das reinsortige Picual-Olivenöl der Marke „Raís“ sowie eine Mischung aus den Sorten Hojiblanca und Picual der Marke „Agroturismo La Gayria“.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten