Nationalpolizei nimmt Kneipeneinbrecher mit rekordverdächtigem Vorstrafenregister fest

Beamte der Nationalpolizei haben in Puerto del Rosario zwei Männer beim einem Einbruchsversuch festgenommen. Ein Beamter außer Dienst hatte die Männer zufällig dabei beobachtet, wie sie mit einer Brechstange versuchten, die Hintertür einer Bar zu öffnen. Der Beamte meldete über die Nummer 091 per Mobiltelefon den Einbruchsversuch und ging danach auch die Männer zu. Diese schlugen nach dem Beamten und flohen in einem Auto. Da Sie aber kurz nach der Flucht die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, von der Straße abkamen und im Straßengraben landeten, konnten sie dennoch gefasst werden.

Bei der Feststellung der Personalien kam heraus, dass einer der beiden Männer mit den Initialen R.N.S ein rekordverdächtiges Vorstrafenregister aufweist. Der 31-Jährige hat bereits 85 Vorstrafen angesammelt, sein 33-Jähriger Komplize hingegen „nur“ 15.

Beide müssen sich jetzt wegen versuchtem Einbruch, Widerstand gegen die Staatsgewalt und Angriff auf einen Polizisten verantworten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten