Wird ein Majorero “Ninja Warrior”?

Zebenzui_Ninja_Warrior

Für den 25-jährigen Zebenzui Umpiérrez Estupiñan aus Puerto del Rosario ist mit der Teilnahme am wohl härtesten TV-Hindernis-Parcours „Ninja Warrior“ ein Traum in Erfüllung gegangen. Von mehr als 10.000 Bewerbern aus Madrid, Barcelona, Sevilla und Bilbao sind am Ende nur 100 Kandidaten eingeladen worden.

Um sich perfekt auf den Wettkampf vorzubereiten, trainiert der junge Majorero, der von klein auf sportbegeistert ist, aktuell sechs Tage die Woche und wird dabei von seinem Personal-
Von Schwimmen über Klettern bis zur Leichtathletik werden alle Sportarten für eine optimale Vorbereitung genutzt. Seit vier Monaten arbeitet er außerdem mit regelmäßigen CrossFit-Trainingseinheiten an mehr Kraft und Ausdauer. Neben dem Sport gehört natürlich auch ein strenger Ernährungsplan zu den Vorbereitungen auf die Show.

In jeder Sendung treten unterschiedliche Kandidaten an, deren Ziel es ist, zwei extrem anspruchsvolle Hindernis-Parcours in möglichst kurzer Zeit zu absolvieren. Dafür benötigen die Teilnehmer vor allem sportliche Fähigkeiten wie Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Körperbeherrschung. Um den Titel Ninja Warrior zu erhalten, müssen alle Stationen bestanden und am Ende der „Mount Midoriyama“ bezwungen werden. Vorbild ist die in Japan unter dem Namen „Sasuke“ ausgestrahlte Show. Dem Sieger winkt schließlich ein Preisgeld von 100.000 Euro. Im Frühling soll die kommende spanische Ausgabe auf Antena 3 ausgestrahlt werden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten