Schwarze Serie reißt nicht ab: schon wieder schwerer Autounfall bei Tarajalejo

Am 17.03.2017 hat es sich gegen 11.20 Uhr bei Tarajalejo schon wieder ein schwerer Autounfall ereignet. Wie uns eine Augenzeugin berichtete, kam ein weißer Wagen mit sehr hoher Geschwindigkeit aus Richtung Tarajelejo quasi über eine Kuppe „geflogen“. Die Straße macht an dieser Stelle zusätzlich eine Kurve, der Wagen geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte mit zwei Autos, die in Richtung Tarajalejo unterwegs waren, zusammen. Der erste der beiden Wagen konnte noch etwas ausweichen, der zweite Wagen jedoch wurde so schwer getroffen, dass er sich überschlagen hat.

Nach Angaben des Kanarischen Rettungsdienstes 112 gab es insgesamt 5 Verletzte, davon vier Personen mit schweren Verletzungen:

Ein achtjähriges Kind musste aufgrund seiner schweren Verletzungen im Abdomialbereich mit dem Rettungshubschrauber ins Universitätskrankenhaus Materno Infantil nach Gran Canaria ausgefolgen werden.

Ein fünfjähriges Kind mit leichteren Abdominalverletzungen sowie ein weiteres Kind mit leichteren Kopfverletzungen, jeweils vorausgesetzt es gibt keine weiteren Komplikationen – wurden per Krankenwagen ins Krankenhaus nach Puerto del Rosario gebracht.

Ein 50jähriger Mann, der mehrfache schwere Knochenbrüche erlitten hatte, eine 47jährige Frau mit schweren Thoraxverletzungen sowie eine 48jährige Frau mit einer schweren Verletzung im Bereich der Hüfte wurden ebenfalls ins Krankenhaus nach Puerto del Rosario gebracht.

Einer der Verletzten musste mit schwerem Gerät durch die Feuerwehr aus dem Auto befreit werden.

Die Straße wurde wegen der Rettungsarbeiten komplett gesperrt werden, die Polizei leitete den Verkehr um.

1 Kommentar

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten