63-jähriger Däne vor La Pared ertrunken

Am Sonntag, 23.04.2017, wurde um 17.31h der Kanarische Rettungsdienst (Tel.: 112) alarmiert, weil Badende an Strand von La Pared einen leblosen Mann aus dem Wasser gezogen haben, der möglicherweise ertrunken ist.

Die Rettungskräfte konnten vor Ort nur noch den Tod des Mannes bestätigen. Bei dem Opfer soll es sich um einen 63-jährigen Dänen handeln. Dies teilte die Pressestelle der Kanarischen Regierung mit.

Ein Helikopter der GES brachte den Leichnam zum Flughafen, wo er bis zur Freigabe durch einen Richter in Obhut der Guardia Civil blieb.

Das Opfer gehörte der typischen Risikogruppe an: männlich, über 45 Jahre alt, Ausländer. Diese Merkmale treffen für die meisten Badetoten auf den Kanaren zu.

2 Kommentare

  1. Hallo Monika, schön dass Dir die Fuerteventura-Zeitung so gut gefällt. Es gibt in Morro Jable und Jandia viele Verteilpunkte, wo die Zeitung kostenlos ausliegt. Am dichtesten am Hotel Altamarena findest Du die Zeitung direkt gegenüber an der Bushaltestelle zwischen Apotheke und Aloe-Vera-Laden oder im Büro von Xtreme-Car-Rental im Untergeschoss des Cosmo Shopping Center hinter dem Aloe Vera Laden.

  2. Ich mag diese Fuertezeitung, aber wo gibt es sie? Bin ab 10.06.17 in Jandia bzw. Morro Jable. Im Hotel Altamarena, bitte sagt mir, wie komme ich an diese Zeitung?

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten