Intensivtäter aus Puerto del Rosario festgenommen

Ein in Puerto del Rosario wohnhafter Spanier gehobenen Alters, der am 07.04.2017 festgenommen wurde, soll laut der Guardia Civil für insgesamt 15 Delikte verantwortlich sein. Neben 13 Einbruchsdiebstählen habe der Mann außerdem ein gestohlenes Mietfahrzeug sowie einen Verstoß gegen die Verkehrssicherheit auf dem Kerbholz.

Ende März wurden innerhalb von nur wenigen Tagen diverse Einbrüche in Hotelkomplexen sowie einem Einkaufszentrum der Touristenortschaft Caleta de Fuste gemeldet. Dabei war in allen Fällen die gleiche Vorgehensweise zu erkennen. Bis zu 30 Spielautomaten, die immer in den Außenanlagen der Einrichtungen zu finden waren, sind auf dieselbe Weise aufgebrochen und geplündert worden. Mithilfe von Aufnahmen der Überwachungskameras und Aussagen des Sicherheitspersonals wurde die Polizei auf ein verdächtiges Fahrzeug aufmerksam, das am Ort des Geschehens gesichtet werden konnte.

Im Laufe der eingeleiteten Ermittlungen wurde der Fahrer des identifizierten Wagens ausfindig gemacht und Anfang April schließlich verhaftet. Da der Mann mit seinem breiten Vorstrafenregister und einem bereits laufenden Haftbefehl längst kein Unbekannter mehr war, hatte der zuständige Richter nach der Festnahme eine sofortige Untersuchungshaft angeordnet.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten