Drogenwohnung in Puerto Lajas enttarnt

Ein bereits vorbestrafter Mann im Alter von 37 Jahren wurde kürzlich wegen des Handels mit Drogen in Puerto Lajas im Gemeindegebiet von Puerto del Rosario festgenommen. Die illegalen Geschäfte soll er dabei in seiner eigenen Wohnung betrieben haben.

Bei einer Durchsuchung durch die Polizei wurden dort neben 897 Gramm Haschisch, Marihuana und einer Präzisionswaage auch das Luxus-Auto des Mannes sowie mehr als 2.000 Euro in bar beschlagnahmt. Außerdem fand man ein Notizbuch, in dem der Verdächtige offenbar jedes seiner Geschäfte schriftlich festgehalten hatte.

Die Ermittlungen fokussierten sich auf die Privatwohnung in Puerto Lajas, nachdem die Polizei einen Hinweis auf einen mutmaßlichen Drogenhändler vor Ort erhalten hatte. Immer wieder konnte beobachtet werden, wie Käufer die besagte Wohnung aufsuchten und kurz darauf wieder verließen. Da sich somit der anfängliche Verdacht erhärtet hatte, beantragte man beim zuständigen Gericht umgehend den notwendigen Durchsuchungsbeschluss, der letztendlich mit der Festnahme des Besitzers endete.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten