Gemeinde Tuineje tritt Grundstück für geplante Seniorenresidenz an Inselverwaltung ab

In der Plenumssitzung des Gemeinderats von Tuineje wurde offiziell die Vorausabtretung des 10.000 Quadratmeter großen Grundstücks für den Bau der geplanten sozio-sanitären Einrichtung in Gran Tarajal bestätigt. Die Baufläche in El Palmeral wird in naher Zukunft nicht nur eine Residenz für Senioren unterbringen, sondern zusätzlich auch eine Tagesstätte für Menschen mit geistiger Behinderung beherbergen.

Bei dieser Veräußerung handelt es sich um die bisher größte Grundstücksübertragung der Gemeinde, die sich somit nun der Realisierung beider Einrichtungen einen entscheidenden Schritt näher sieht. Nachdem man für das Vorhaben mehrere Standorte in Erwägung gezogen hätte, sei man schließlich zu dem Schluss gekommen, dass das Grundstück in El Palmeral am besten geeignet sei. Grund dafür sei die gute Anbindung an öffentliche Einrichtungen in der nahen Umgebung, so etwa Park- und Sportanlagen oder das Gesundheitszentrum. Damit soll verhindert werden, dass die Bewohner der Residenz sich vom städtischen Treiben abgeschottet fühlen.

Die Vereinbarung wird in Kürze 30 Tage lang für eine öffentliche Konsultation eröffnet. Sobald diese Frist abgelaufen ist, will man zur endgültigen Abtretung des Grundstücks übergehen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten