Pájara sorgt für Umzäunung ungesicherter Brunnenschächte

Brunnen Costa Calma

Das Bürgerbüro der südlichen Gemeindeverwaltung Pájara hat Sicherheitszäune an insgesamt drei Brunnenschächten in Costa Calma montiert, da diese bis dato weder beschildert noch gesichert waren und somit eine hohe Verletzungsgefahr für Menschen und Tiere darstellten, die in der Zone unterwegs sind. Diese Präventivmaßnahmen wurden in Zusammenarbeit von Beamten der Umweltschutzabteilung sowie der Lokalpolizei von Costa Calma durchgeführt.

Anwohner der Ortschaft hatten die Gemeinde kürzlich auf die fehlenden Sicherheitsvorkehrungen an den Brunnen aufmerksam gemacht. Wie die Behörde dabei erklärte, sei man momentan noch auf der Suche nach den Eigentümern, die für die Sicherheit vor Ort verantwortlich seien und sich daher unbedingt noch um eine ordnungsgemäße Abdeckung kümmern müssten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten