Diebesbande in Tuineje gefasst

Die Guardia Civil in Gran Tarajal konnte am 21.06.2017 gleich mehrere Straftaten aufklären, die sich in der Gemeinde Tuineje ereignet hatten. Konkret soll es dabei um ein gestohlenes Auto sowie drei Fälle von Einbruchsdiebstahl gehen, bei welchen zahlreiche Gegenstände entwendet worden sind. Die drei teilweise vorbestraften Verdächtigen – zwei davon noch minderjährig – wurden im Zuge der seit dem 14.06.2017 andauernden Ermittlungen festgenommen. Ein Großteil der vermissten Objekte konnte bereits von der Polizei sichergestellt und den rechtmäßigen Besitzern zurückgegeben werden.

Ins Rollen kam der Polizeieinsatz mit der Anzeige eines Anwohners, der gemeldet hatte, dass Unbekannte auf seinem Grundstück die Seitenwände eines Gewächshauses zerstört und rund 1.000 Kilo Ananas daraus gestohlen hätten. Mit der Angabe eines verdächtigen Kennzeichens nannte er der Polizei dabei einen entscheidenden Hinweis. Das Fahrzeug sei ihm bereits einige Tage vor dem Vorfall mehrfach in der Nähe seines Grundstückes aufgefallen.

Am 19.06.2017 wurde dann auch schon der nächste Diebstahl gemeldet. Diesmal hatte es eine Wohnung in der Ortschaft Tarajalejo getroffen, aus der diverse Wertgegenstände – darunter Fernseher, Werkzeug und Haushaltselektronik – mitgenommen wurden. Ein Augenzeuge meldete der Polizei exakt dasselbe Nummernschild, das bereits bei der ersten Anzeige Erwähnung fand. Aufgrund dessen konzentrierten sich die Ermittlungen nun auf den Halter des besagten Fahrzeuges, der – wie sich herausstellte – vor einigen Wochen nach Deutschland gereist war. Nach einer Kontaktaufnahme konnte der Mann zudem bestätigen, dass Unbekannte zu Beginn des Monats in seine Wohnung auf der Insel eingebrochen waren und neben einer Vielzahl von Wertgegenständen außerdem sein Auto gestohlen hatten. Da er sich selbst jedoch im Ausland befand, hatte er den Vorfall noch nicht zur Anzeige gebracht.

Anhand der gesammelten Hinweise wurde nach dem gestohlenen Fahrzeug gefahndet, das nur wenig später sichergestellt werden konnte und die Beamten somit auch zu den drei mutmaßlichen Tätern führte. Nachdem einer von ihnen sogar gerade ohne gültigen Führerschein mit dem Auto unterwegs war, kam zusätzlich auch noch eine Anzeige wegen Gefährdung der Verkehrssicherheit hinzu.

Die drei jungen Männer werden sich nun wegen einer Vielzahl von Straftaten vor Gericht verantworten müssen. Weitere Festnahmen seien der Polizei zufolge bislang nicht auszuschließen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten