Schmuckdiebstahl im Wert von 6.000 Euro aufgeklärt

Mit der Festnahme eines 27-jährigen Mannes gelang es der Guardia Civil am 05.07.2017 einen schweren Fall von Diebstahl aufzuklären, bei dem Schmuck im Wert von 6.000 Euro gestohlen wurde. Am Wochenende zuvor traf der Beklaute nachts in einem Unterhaltungsviertel von Morro Jable mit dem mutmaßlichen Täter zusammen. Nachdem dieser vorgab keinen Schlafplatz zu haben, bat das Opfer schließlich seine Wohnung zum Übernachten an.

Kaum dort angekommen, machte sich der junge Mann auch schon an den Wertsachen zu schaffen, die der Bewohner selbst nur für eine Freundin aufbewahrt hatte, da diese ihre eigene Wohnung ironischerweise für zu unsicher hielt.

Anhand der Beschreibung des Verdächtigen konnte die Guardia Civil diesen nur wenig später ausfindig machen. Des Weiteren identifizierten die Ermittler einen Mann, dem der Täter bereits 45 Schmuckstücke gegeben hatte, um damit offene Schulden zu begleichen. Weil ihm die Herkunft der Wertgegenstände dabei jedoch bekannt war, machte er sich gleich mit strafbar. Zusammen mit dem restlichen Diebesgut, das in einem Geschäft für Goldankäufe sichergestellt wurde, konnte der gesamte Schmuck an die Eigentümerin zurückgegeben werden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten