Guardia Civil klärt neue Diebstahlserie auf

Die Polizei in Gran Tarajal hat am 14.07.2017 mit der Festnahme von einer Person gleich mehr als ein Dutzend Diebstähle auf einmal aufgeklärt, die allesamt in der Nacht zuvor begangen worden sind. Der 41-Jährige, der bereits zahlreiche Vorstrafen aufweist, vergriff sich in der Gemeinschaftsgarage eines Wohnkomplexes an insgesamt 14 Fahrzeugen, indem er größtenteils die Fenster einschlug. Anschließend brach der Mann auch noch in ein nahegelegenes Straßencafé ein und bediente sich dabei exakt derselben „unauffälligen“ Methode.

Es dauerte nicht lang, bis mehrere Anrufe bei der Polizei eingegangen waren, bei denen die betroffenen Bewohner zunächst von einer ganzen Gruppe ausgingen. Neben kleineren Mengen Bargeld und persönlichen Gegenständen von geringem Wert soll die Ausbeute des Diebes gemessen am gewaltigen Sachschaden jedoch nicht wirklich groß gewesen sein.

In der besagten Garage fand die Polizei neben mehreren Kleidungsstücken außerdem das für das Aufbrechen der Autos genutzte Werkzeug, das der Täter im Eifer des Gefechts offenbar vergessen hatte.

Parallel zu den eingeleiteten Ermittlungen erfuhr die Guardia Civil von einem Einbruchsdiebstahl in einem Lokal in Gran Tarajal, bei dem die Vorgehensweise stark auf den bereits gesuchten Mann hindeutete. Aus dem Café wurden insgesamt 1.000 Euro Bargeld entwendet, das aus dem Zigarettenautomaten sowie der Ladenkasse stammte. Dummerweise hinterließ der Täter mit seiner Sonnenbrille auch an diesem Ort ein kleines Souvenir für die Beamten.

Dank der Hinweise diverser Augenzeugen konnte er nur wenige Stunden später ausfindig gemacht und mithilfe der gesicherten Beweise überführt werden. Wie sich anschließend herausstellte, hatte man den 41-Jährigen erst knapp zwei Wochen zuvor wegen insgesamt zehn Straftaten festgenommen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten