Neues Energie-Modell für Fuerteventura?

Die Industrie-Abteilung der Inselverwaltung von Fuerteventura ha eine Studie über die „Optimierung des Systems der Strom- und Trinkwasserversorgung sowie der Mobilität“ präsentiert. Danach könnte Fuerteventura im Jahr 2038 seinen Strombedarf zu 58,25% aus erneuerbaren Energiequellen decken und ein Niveau der „energetischen Selbstversorgung“ von 43% erreichen. Außerdem könnte die Autonomie bei der Trinkwassererzeugung bis dahin bei nahezu 100% liegen.

Die Studie untersuchte die Ausgangslage in 2013 und mögliche Szenarien für die Jahre 2026 und 2038.

In 2038 könnten der Verkehr auf der Insel zu 40% von erneuerbaren Energien angetrieben werden, weil sich Elektroautos weiter verbreiten werden. Gleichzeitig kann die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen um 46,55% gesenkt werden.

Fuerteventura könnte bis zu 15% bei den Kosten der Stromerzeugung einsparen und die Kosten für die Mobilität um 50% senken.

In 2013 zeigte sich jedoch ein anderes Bild: 97% des Stroms auf Fuerteventura stammt aus Öl, nur 3% aus regenerativen Quellen. Das Stromversorgungssystem umfasste ein Ölkraftwerk mit einer Bruttoleistung von 187 MW, Windparks mir einer installierten Leistung von 13 MW und Photovoltaik mit 3,5 MW. Zur Stromerzeugung wurden in 2013 auf Fuerteventura 132.900 Tonnen Treibstoff verfeuert. 11% des erzeugten Stroms dienten zur Produktion von entsalztem Meerwasser, das die gesamte Insel versorgt. Der Fuhrpark bestand aus 74.572 Fahrzeugen, die insgesamt 61.000 Tonnen Treibstoff im Jahr verbrannten.

Um die Ziele für 2038 zu erreichen, müssen das Cabildo von Fuerteventura und die Kanarische Regierung richtig Gas geben. Wenn die Verfahren zur Genehmigung und Errichtung von Windparks in der Zukunft genauso lange dauern wie bisher, oder die Bemühungen zum Ausbau und zur Renovierung der Stromnetze weiterhin boykottiert werden, wird die Insel wohl nie eine grüne Zukunft erleben.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten