Tumor-OP bei Paviandame Tina aus dem Oasis Park

Operation Pavian La Lajita web

Eine Gruppe von Tierärzten aus dem Oasis Park kümmerte sich zusammen mit der auf Primaten spezialisierten Chirurgin Yedra Feltrer am 04.08.2017 um einen operativen Eingriff bei der Paviandame Tina. Dabei wurde ein Tumor aus der Gebärmutter des Tieres entfernt. Um den Stressfaktor bei den Untersuchungen und Blutabnahmen im Vorfeld so gering wie möglich zu halten, hatte es bereits mehrere Trainingsstunden mit dem medizinischen Fachpersonal gegeben. Diese seien laut Chefveterinärin Olga Amman sehr wichtig gewesen, damit sich das Tier freiwillig behandeln lassen konnte.

Yedra Feltrer gilt als angesehene Spezialistin, die mit ihrer Arbeit im Chester Zoo in Großbritannien als Teil der Zoological Society of London auf langjährige Erfahrung im Bereich der Veterinärmedizin zurückblickt. Um den komplizierten Eingriff bei dem bereits 20 Jahre alten Pavian-Weibchen zu leiten, reiste sie extra nach Fuerteventura.

Tina fand im Mai 2001 ihren Weg in den Oasis Park nach La Lajita, nachdem sie aus den Fängen eines illegalen Tierhändlerrings gerettet wurde. Bei dem Steppenpavian (auch als Gelber Pavian oder Babuin bekannt) wurde während der letzten Routineuntersuchung ein Fremdkörper im Uterus entdeckt. Nach langer Analyse entschied sich das Team des Tierparks schließlich dazu, einen Eingriff vorzunehmen, um die Lebensqualität der langjährigen Parkbewohnerin zu verbessern. Dank der mehr als vierstündigen erfolgreich verlaufenen Operation konnte der Tumor bis auf ein Minimum entfernt werden. Zusätzlich wurde im Rahmen einer Hormon-Behandlung ein Deslorelin-Implantat eingesetzt, durch dessen dauerhafte Wirkstofffreisetzung der natürliche Zyklus verändert und die Größe des Tumors weiter reduziert werden soll.

Nachdem sich Tina drei Tage nach ihrer OP unter strenger Beobachtung erholt hatte, konnte sie wieder zurück in ihre Einrichtung entlassen werden. Nun bleibt es abzuwarten, wie sich der Tumor nach dem Eingriff weiterentwickelt und welche Ergebnisse die durchgeführte Biopsie auf die Bösartigkeit des entfernten Gewebes liefert.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten